Schriftgröße ändern:   
Link verschicken   Drucken
 

Jugendlager Bagenz (SPN) 2017

12.08.2017

Man kann es fast schon als Tradition ansehen, das die Jugendfeuerwehr Eisenhüttenstadt in den Sommerferien eine gemeinsame Fahrt in ein Jugendlager unternimmt. 

So auch in diesem Jahr, am 22.07.2017 hieß es für 24 Jugendliche Abschied von zu hause zu nehmen und in eine Woche voller neuer Herausforderungen und Freundschaften aufzubrechen.

Begleitet wurden die Jugendlichen dabei von jeder menge Spaß, durchwachsenem Wetter, sowie vier Betreuern.

Der erste Tag im Jugendlager begann direkt mit Arbeit für alle Anwesenden, nachdem wir in den frühen Nachmittagsstunden mit dem Zug angereist waren, wartete am Nachmittag der Aufbau unserer Zelte und das Entladen des Gepäcks auf uns! Nachdem dies geschehen war, erkundeten die Kinder den Campingnplatz, spielten miteinander und näherten sich ersten unbekannten Jugendfeuerwehren an.

Am Sonntagabend fand dann der erste Höhepunkt des Lagers statt, alle angereisten Jugendfeuerwehren aus den verschiedensten deutschen Bundesländern, Polen, Russland aber auch Finnland stellten sich mit verschiedensten Aktionen auf der Bühne des Festzeltes vor. 

Am Anfang der Woche hatten die Kinder die Möglichkeit sich individuell zu beschäftigen, dazu stellte die Lagerleitung verschiedene Workshops zur Verfügung, diese reichten vom Tanzen über Erste-Hilfe bis hin zum Erkunden der Natur, außerdem bestand die Möglichkeit im direkt anliegenden See, der "Talsperre Spremberg" baden zu gehen.

Das Highlight für alle Jugendlichen war mit Sicherheit der Donnerstag, hier besuchten alle 700 Jugendlichen des Lagers gemeinsam den Filmpark in Potsdam Babelsberg. Vor Ort nahmen die Kinder an einem Dreh einer Kinofilmszene teil und schauten sich die Stuntshow des Filmparks an.

Am freitag Abend gab es zum Abschluss eine Disko, hier warteten alkoholfrei Cocktails, gute Musik und eine Lasershow auf die Jugendlichen.

Beendet wurde das Lager am Samstag den 29.07.2017 so wie es eine Woche vorher begann, die Zelte wurden abgebaut und das Gepäck wieder verladen.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Jugendlager bei den Jugendlichen wiedereinmal das jährliche Highlight war, begleitet von neuen Erfahrungen, neuen Freundschaften und schönen Erinnerungen ging es wieder in die Heimat, in der schon die Eltern warteten.

 

Bildergalerie

Landesjugendfeuerwehr Brandenburg