Schriftgröße ändern:   
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fischsterben in Oder und anliegenden Gewässern

12.08.2022

Ein Einsatz der etwas anderen Art forderte heute (12.08.2022) unsere Aufmerksamkeit. Seit einigen Tagen kommt es in der Oder und anliegenden Gewässern zu einem Fischsterben größeren Ausmaßes mit unbekannter Ursache.
Aufgrund dessen kontrollierten wir heute in den Nachmittagsstunden den Uferbereich des Oder-Spree Kanals, unterhalb und oberhalb der Schleuse, mit Hilfe zweier Schlauchboote auf verendete Tiere und entfernten diese aus dem Gewässer. Während des 3 1/2 stündigen Einsatzes stellten wir unterhalb und auch vereinzelt oberhalb der Schleuse verendete Tiere fest.

Der Landkreis Oder-Spree hat aufgrund der unklaren Situation eine Allgemeinverfügung veranlasst, die folgendes untersagt:

❌ das Baden im Gewässer
❌ das Tauchen im Gewässer
❌ das Schöpfen mit Handgefäßen
❌ das Tränken von Vieh und Haustieren
❌ das Schwemmen
❌ das betreten von Uferflächen zum Zweck der Fischerei (Angeln); vermeiden sie außerdem den Verzehr von Fisch

Auch wenn die Temperaturen aktuell zu Aktivitäten auf und am Wasser verleiten verzichten Sie bitte darauf bis weitere Erkenntnisse vorliegen. Denken Sie hierbei bitte auch an ihre Haustiere, Hunde sollten in diesen tagen genauso wenig eine Abkühlung in der Oder genießen wie ihre zweibeinigen Besitzer.

https://www.landkreis-oder-spree.de/media/custom/2689_5960_1.PDF

 

Bild zur Meldung: Fischsterben in Oder und anliegenden Gewässern